(Ein Bericht von Benjamin Dähn – GPS Triangle Sport Klasse )

Am 18. Mai fand auf dem tollen Gelände der MFO Odenheim der erste GPS Sportklasse Wettbewerb der Saison statt. Nachdem letztes Jahr das Wetter sehr zu wünschen übrig liess, sollte es diesmal perfekt sein. Dass es dann so gut wurde, hat niemand erwartet. So staunten 18 Teilnehmer den ganzen Tag über das spannende Wetter, die starke Thermik und das Race Feeling. Besonders erfreulich war, dass wir viele neue Piloten begrüssen durften, die auf der GPS Academy in Thannhausen das erste Mal Triangle Luft geschnuppert haben und sich gleich für den ersten richtigen Contest angemeldet haben. Herzlich willkommen!

Beim Briefing wurde der Ablauf nochmal besprochen und die Gruppeneinteilung gemacht, sodass es dann auch gleich losging mit Flieger aufrüsten und vorbereiten.

Hier hat Tobias Ebner, heute sein erster Wettbewerb, gleich mal die Marke auf 11 Dreiecke hochgesetzt. Ok, er hatte mit Philip Kolb auch einen perfekten Navigator, aber GPS Fliegen ist Teamsport. Gratulation Tobi!
Zur Stärkung in der Mittagspause und den ganzen Tag über hat die Mannschaft der MFO Odenheim wieder was auf den Tisch gezaubert, unglaublich! – Warmer Fleischkäse, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Brot, Kaffee und Kuchen. Verhungern unmöglich!
Die Pause war genau richtig um Energie zu tanken für den Nachmittag, der es dann richtig in sich hatte.
Das Wetter wurde noch besser, die Thermik stärker, die Wolken grösser und so stieg auch die Konzentration an der Flight Line.

Der Dritte Durchgang lies bis zu 14 Dreiecke zu, auch wieder in teils flächiger Thermik, aber man musste sich auch öfters mal unten raus kämpfen und Geduld beweisen, um den Anschluss wieder zu bekommen.

Als vierter Durchgang war die Speedrunde geplant, die aber wegen eines Rettungshubschraubereinsatzes auf der benachbarten Motocrossstrecke unterbrochen werden musste. Die halbe Stunde Pause wurde dann ausgiebig genutzt um noch mal Kuchen und Kaffee zu geniessen. Jetzt war die Überlegung den Speed zu beenden oder doch noch einen normalen Durchgang zu fliegen, denn die Wolken und Blitze kamen immer näher. Wir haben die richtige Entscheidung getroffen und uns für Thermik entschieden! Da viele schon ihre Flieger aufballastiert hatten, blieb das Blei einfach drin und das war gut so.
Kaum gestartet, ging es im Geradeausflug nur noch hoch. Alle Flugzeuge flogen in 4-600m Höhe mit hoher Geschwindigkeit um den Kurs, volle Konzentration war gefordert.

Da kam mir doch glatt der Gedanke, dass ein Nackenkissen die Ergonomie am Steuer bestimmt verbessert hätte…
Oliver Pfister schafft 15 Dreiecke mit einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 52km/h.
Das ist ausserordentlich.
Ich habe noch keinen Wettbewerb erlebt, an dem ich persönlich mehr Flugzeit auf die Uhr bekommen haben und mehr Dreiecke geflogen bin als heute. Wahnsinn!
Zum Abschluss vor dem Gewitter kam dann die Speedrunde, die von Holger Genkinger mit knapp 147km/h am schnellsten umrundet wurde, super!
So standen nach einem unglaublich spannenden Tag mit extrem viel Flugzeit und Dreiecken Daniel Aeberli als Sieger fest, dicht gefolgt von Holger Genkinger auf dem 2. Platz und noch dichter gefolgt von Philip Kolb auf dem Dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebisse auch hier: http://results.gps-triangle.net/even…denheim%202019

Der Wettbewerb war ein voller Erfolg, es gab keinen einzigen Schaden und alle hatten Spass. Neben dem Fliegen ist ja auch das Fachsimpeln wichtig, und das kam ebenfalls nicht zu kurz. Auch einige Zuschauer und bekannte Piloten aus dem RCN sind vorbeigekommen um sich über das Geschehen zu informieren. Eingesetzt wurden folgende Modelle: Calvados, DNA Racer, Avanti, Shark XL, Alpina 4001 und 5001, Thermik XXL und zur Navigation wurde mit allen Systemen geflogen, die verfügbar sind: Albatros mit Snipe und Raven, Skynavigator, T3000 und Flymate.
Ein grosses Dankeschön geht an die Mannschaft der MFO Odenheim, die einen fantastischen Wettbewerb organisiert hat und schon Interesse gemeldet hat, nächstes Jahr wieder einen Wettbewerb mit Trainingstag davor zu veranstalten. Vielen Dank dafür und wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.